Behandlungs- und Grundpflege

Behandlungspflege

Unter Behandlungspflege (Leistungen nach SGB V) werden, diagnostische, pflegerische und therapeutisch Tätigkeiten verstanden, die das ärztliche Behandlungsziel sichern.

Voraussetzung dafür ist das Vorliegen einer Verordnung durch den behandelnden Arzt und die Genehmigung durch die Krankenkasse.

Die Behandlungspflege wird ausschließlich durch Fachkräfte durchgeführt.

Wir bieten Ihnen u.a.:

  • Krankenbeobachtung
  • Messungen von Vitalzeichen (Puls, Blutdruck, Blutzucker)
  • Injektionen (s.c.; i.m.)
  • Richten und Verabreichen von Medikamenten (z.B. Tabletten, Tropfen, Salben)
  • Anlegen und Wechseln von Wundverbänden
  • Kompressionstherapie mit Strümpfen oder entsprechenden Verbänden
  • Tracheostomaversorgung, Bronchialtoilette, Wechsel von Trachealkanülen, Absaugen Parenteraler und enteraler Ernährung (u.a. PEG-Versorgung)
  • Versorgung bei suprapubischem Katheter
  • Versorgung bei künstlichem Darmausgang und harnableitender Systeme
  • Portversorgung
  • Spezielle Krankenbeobachtung, Beatmungspflege
    • Monitoring und Überwachung der Vitalparameter
    • Inhalations-, Sauerstoff- und Atemtherapie
    • Endotracheales Absaugen
    • Wechsel von Trachealkanülen
    • Tracheostomaversorgung

Grundpflege

Unter Grundpflege (Leistungen nach SGB VI) versteht man eine pflegerische – nicht medizinische Versorgung und Unterstützung bei Selbstpflegedefiziten zur Bewältigung des Alltags, wie Körperpflege, Ernährung und Mobilität. Diese Bereiche werden aus den  Mitteln der Pflegeversicherung finanziert und je nach Pflegegrad teil- oder vollständig übernommen.

Deshalb werden diese Tätigkeiten auch als SGB XI-Leistungen bezeichnet.